Headerbild MIT INFAR AUF
KURS BLEIBEN
IN ZUKUNFT SICHER Bei Problemen im Straßenverkehr kann INFAR helfen.
Auf dem Weg zur einwandfreien Fahrt bieten wir direkte
Unterstützung. Zu Ihrer und der anderen Sicherheit.
Bei der INFAR Nachschulung und der Verkehrspsychologischen Untersuchung stehen Ihre Bedürfnisse im Mittelpunkt.

WÄHLEN SIE IHREN KURS

Sie möchten zur INFAR
Nachschulung

INFAR Nachschulungen und Verkehrspsychologische Untersuchungen

Sie möchten zur INFAR
Verkehrspsychologischen Untersuchung

INFAR Nachschulungen und Verkehrspsychologische Untersuchungen

SCHNELL­ANMELDUNG

Schicken Sie uns Ihre Anfrage mit Ihrer Telefonnummer und wir rufen Sie gerne zurück!

MIT SICHERHEIT IN IHRER NÄHE

Hier finden Sie Kurzinfos zur INFAR Nachschulung und der Verkehrspsychologischen Untersuchung
Nachschulung

Der Verlust der Lenkerberechtigung aufgrund eines schwerwiegenden Verkehrsdelikts ist für jeden Menschen einschneidend. Mit der Nachschulung soll diese Situation so bald wie möglich enden. INFAR leistet dabei wertvolle Hilfe. Ziel ist ein souveränes selbstsicheres Verhalten im Straßenverkehr, sodass der Führerschein wieder mit vollem Recht Teil des Alltags werden kann.

Ablauf

In angenehmer stressloser Umgebung wird hinterfragt, wie es zum Führerscheinentzug gekommen ist und was künftig dagegen getan werden kann. Speziell geschulte VerkehrspsychologInnen leiten die Kurse. Sie unterliegen der Schweigepflicht, alle persönlichen Inhalte werden also vertraulich behandelt. Die Dauer variiert von zwei bis vier Einheiten. Eine positive Bestätigung erhält, wer aktiv am Kurs teilgenommen und die Kosten bezahlt hat. Es gibt keine Prüfung, auch eine besondere Vorbereitung ist nicht nötig.

mehr lesen

Verkehrspsychologische Untersuchung

Um sicher am Straßenverkehr teilzunehmen genügt es nicht die Regeln zu kennen und das Kraftfahrzeug zu beherrschen. Auch viele andere Fähigkeiten sind gefordert. Aufmerksamkeit und Reaktionsvermögen gehören dazu oder den Überblick behalten und auch in extremen Situationen Ruhe bewahren zu können. Mit der verkehrspsychologischen Untersuchung kann INFAR solche Eignungen prüfen und bei Problemen Lösungen aufzeigen.

Für die Führerscheinklasse D ist dieser Test Pflicht. Er kann aber auch speziell verordnet werden, wenn berechtigte Zweifel an der sicheren Fahrweise bestehen.

Ablauf

Neben einem ausführlichen Fragebogen und dem abschließenden Gespräch mit der Psychologin bzw. dem Psychologen besteht der Großteil der verkehrspsychologischen Untersuchung aus einer Reihe von Übungen, die mit Hilfe eines eigenen Gerätes absolviert werden. Das Gerät ist einfach zu bedienen, es sind keine speziellen Kenntnisse dafür nötig. Die einzelnen Aufgaben werden ausführlich besprochen und es gibt genügend Zeit, sich auf die Funktionen einzustellen sowie vor dem Test etwas zu üben.

mehr lesen

Menü